Schloss Charlottenburg

Charlottenburg Palace Berlin

In diesem märchenhaften Schloss, umgeben von Intellektuellen aller Art, residierte einst eine preußische Königin namens Sophie Charlotte. Doch heute ist Schloss Charlottenburg für alle Berliner und Besucher Berlins ein Ort, an dem sie in seinen Parks träumen und sich für einen Tag wie ein König fühlen können. Entdecken Sie das magische Rokoko-Schloss Charlottenburg und lern die legendäre Geschichte kennen.

 

Sophie Charlotte

Als noch ein Mädchen, besuchte Sophie Charlotte mit ihrer Mutter den französischen Hof und hoffte, dass sie eines Tages Ludwig von Frankreich heiraten würde. Als Louis Maria Anne Victoria von Bayern heiratete, wurde Sophie Charlotte arrangiert, den Erben Preußens (heute Deutschland) zu heiraten. Als Ehefrau von König Friedrich III. wurde Sophie Charlotte (1668-1705) die erste Königin von Preußen. Friedrich war so in Sophie verknallt, dass er nie seine Geliebte nutzte, die in ihrem Palast lebte. Ihr einziges Kind, das erwachsen werden sollte, wurde König Friedrich Wilhelm I. von Preußen. Ihr älterer Bruder George würde 1714 als König George den britischen Thron übernehmen.

Die Menschen erinnern sich an Sophia vor allem wegen ihrer besonderen Freundschaften mit Dichtern, Wissenschaftlern, Musikern und Philosophen, insbesondere mit ihrem Mentor Gottfried Leibniz, einem bedeutenden Mathematiker und Philosophen. Sie korrespondierten häufig und Leibniz lebte sogar eine Weile am Hof von Schloss Charlottenburg.

Sophia starb im Januar 1705 im Alter von 37 Jahren an einer Lungenentzündung. König Friedrich benannte Schloss Charlottenburg und den Charlottensee nach seiner geliebten Frau.

 

Schloss Charlottenburg

Als König Friedrich 1684 Sophie Charlotte heiratete, schenkte er ihr ein großes Stück Land in Lietze, damals kurz vor Berlin. Dort baute die Königin ihren Sommerpalast, den die Baumeister 1699 fertigstellten. Sophie Charlotte nannte es Schloss Lietzenburg, erst nach ihrem Tod änderte König Friedrich den Namen in Schloss Charlottenburg”. Sophie Charlotte war eine große Liebhaberin der Künste und Wissenschaften und lud eine große Anzahl von Künstlern, Dichtern, Wissenschaftlern und Philosophen in ihren Palast ein.

 

Königin Luise

Fast ein Jahrhundert später hinterließ auch Königin Louise, die Gemahlin von König Friedrich Wilhelm III., großzügige Spuren auf der Burg. Sie und ihr Mann waren bei den Menschen sehr beliebt und wurden zusammen im Mausoleum des Palastes begraben.

 

19. und 20. Jahrhundert

Nach dem Tod von König Fredrick William und Königin Louise vergaßen die deutschen Königshäuser die Burg mehr oder weniger und erklärten sie 1880 für nicht mehr königlich, und von da an war sie für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Palast litt stark unter den Bombenanschlägen im Zweiten Weltkrieg.

 

Schloss Charlottenburg besuchen

Schloss Charlottenburg ist ein echtes Highlight Berlins. Mache einen Spaziergang durch die königlichen Gärten, in denen Sophie Charlotte bei zahlreichen Gelegenheiten mit Leibniz und anderen Wissenschaftlern zusammenarbeitete. Gehe hinein, um die Schönheit der Ballsäle im Barockstil zu genießen, in denen extravagante Partys stattfanden. Sehe das atemberaubende Besteck, das Glas und das einzigartige blau-weiße Porzellan, mit dem der Hof die Elite bei üppigen Dinnerpartys bedienen würde. Und werfe einen Blick auf die Kronjuwelen, die Friedrich der Große persönlich für seine geliebte Frau geschaffen und graviert hätte. Es ist wirklich eine Reise durch die königliche Erinnerung.

 

Veranstaltungen auf Schloss Charlottenburg

 

Klassische Konzerte in der Orangerie

Genieße ein köstliches Abendessen und klassische Konzerte berühmter Komponisten wie Vivaldi, Bach und Mozart wie die Könige und Königinnen der Vergangenheit in der Orangerie Charlottenburg. Das Berliner Residenzorchester spielt in historischen Kostümen und entführt dich in die mystische Königszeit.

Tickets für die klassischen Konzerte auf Schloss Charlottenburg kann man hier kaufen.

Führungen für Schulklassen auf Schloss Charlottenburg

Die Royal Gardens and Palace bieten spezielle Themenführungen mit Rabatt für Schulklassen an.

Weihnachtsmarkt auf Schloss Charlottenburg

Sprich über eine echte weihnachtliche Umgebung! Beim Charlotteburger Schloss-Weihnachtsmarkt kann man Kunsthandwerk und Köstlichkeiten kaufen.

 

Öffnungszeiten Schloss Charlottenburg

Sommersaison (1. April bis 31. Oktober)

Montag: geschlossen

Dienstag – Sonntag: 10.00 – 17.30 Uhr

Wintersaison (1. November bis 31. März)

Montag: geschlossen

Dienstag – Sonntag: 10.00 – 16.30 Uhr

 

Charlottenburg Palace
Spandauer Damm 10-22
D – 14059 Berlin

 

Titelbild: Akulatraxas