Willkommen im freundlichsten Hostel in Berlin

(Und wir sehen dazu noch sehr gut aus)

 

Bühne turbulenter Geschichte, Zentrum der alternativen Szene, beliebteste Stadt Europas für die Jugend, Tempel elektronischer Musik und zeitgenössischer Kunst: zweifellos ist Berlin eine der interessantesten Städte weltweit. Das Amstel House Hostel Berlin begrüßt dich in dieser erstaunlichen Metropole. Gelegen im Stadtteil Moabit, dem neuesten Hotspot in Berlins Bezirk Mitte und nicht weit von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und touristischen Attraktionen Berlins gelegen.

 

Durch unsere gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel bist du in wenigen Minuten vom historischen Stadtzentrum, dem Brandenburger Tor, dem Zoologischen Garten, dem KaDeWe, dem Hauptbahnhof und der größten und bekanntesten Einkaufsmeile, dem Kurfürstendamm, entfernt. Unser einzigartiger Kiez erlebt derzeit einen Boom der viele Künstler, Studenten, Galerien und kulturelle Einrichtungen anzieht.

 

Die in unmittelbarer Nachbarschaft gelegene Arminius Markthalle hat sich unlängst als Ort der guten Dinge, unter anderem mit vielen verschiedenen und preiswerten Essständen, etabliert. Konzerte und Kunst-Events finden dort meistens am Abend statt.

 

Das Amstel House Hostel bietet dir eine große Auswahl  einfacher und sauberer Zimmerkategorien. Hierzu gehören zum Beispiel Betten im Schlafsaal oder im Vierbettzimmer mit Etagenbad oder Einzel-, Zweibett- und Familienzimmer mit Bad.

 

Neben einer 24-Stunden Rezeption haben wir noch eine kleine Hostel-Bar, einen Tischtennis- und Kickerraum, sowie einen Pool-Billardtisch in der Lobby. WiFi und Internetzugang ist kostenfrei. Fahrräder kann man bei uns ebenso für wenig Geld ausleihen und unser All-You-Can-Eat Burger BBQ findet, außer im Winter, freitags statt. Tipps zum Ausgehen oder Einkaufen bekommst du, natürlich kostenfrei, auch an unserer Rezeption. Worauf wartest du? Bis bald in Berlin im Amstel House.

die fantastische Geschichte von Amstel House

1913

Unser Gebäude wurde mit einem edlen Gedanken gebaut: um die Jugend zu beherbergen. Als es im Jahre 1913 geöffnet hat, nahm es junge, alleinstehende Männer die neu nach Berlin gekommen sind auf. Vom Architekten Otto Kohtz gestaltet, war das Haus eine Besonderheit in der damaligen Zeit– gemacht um zu strahlen!

1913

Kaiser

Die offizielle Eröffnung war dann im Jahre 1914 um das 25 jährige Herrschaftsjubiläum des Kaisers zu feiern, welcher es sich nicht nehmen ließ höchstpersönlich an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Willem II war der letzte Kaiser des deutschen Reiches und das älteste Enkelkind von der britischen Königin Victoria. An diese Epoche wird immer noch mit dem gleichen alten Mauerschild in unserem Hinterhof erinnert.

Kaiser

Denkmal

Unsere wunderschöne Hostelfassade wurde nach Vorbild der bayrischen Lüftlmalerei von Georges Morin gestaltet. Heute steht die mehr als 100-jährige Schönheit unter Denkmalschutz.

Denkmal

2005

Die niederländischen Freunde Bart Mouwen und Peter van Amstel entdeckten diesen Schatz beim Radfahren durch Berlin. Sie waren sofort begeistert und beschlossen, es zu kaufen. Auf der Suche nach einem Manager setzten sie eine Anzeige auf die Zeitung, die dem deutschen Brauer Alexander Licht ins Auge fiel. Im Jahr 2005 wird das Amstel Haus geboren!

2005

Memory maker

Seit der Eröffnung haben wir Hunderttausende von inspirierenden Reisenden aus der ganzen Welt empfangen. Und wir haben zusammen tolle Erinnerungen gesammelt. Biker-Checkpoints, Live-Konzerte, gemeinsame Kochveranstaltungen, Partys und Kunstausstellungen - neben natürlich unzähligen Stunden gutem Schlaf - fanden unter unserem Dach statt.

Memory maker

Neues Design

Jetzt sind wir mittendrin, mit Hilfe des niederländischen Designers Harm Rensink Liebe und Design in alle unsere Ecken zu bringen. Als preisgekrönter Innenraumdesigner, der Architektur, Mode und Kunst miteinander verbindet, ist es seine Aufgabe, eine einzigartige und gut aussehende Atmosphäre zu schaffen, in der Reisende sich wirklich verbinden können. Wir sind fast da!

Neues Design