Brandenburger Tor Berlin

brandenburger gate berlin

Das Brandenburger Tor ist ein Wahrzeichen der Berliner Geschichte und ein Muss für Touristen. Ein Symbol des Sieges, ein Symbol der Niederlage, ein Symbol des Aufstiegs des nationalsozialistischen Deutschland, ein Symbol der Trennung des Kalten Krieges zwischen Ost und West und in den letzten Jahrzehnten ein Symbol der Wiedervereinigung und des Friedens.

 

Willkommen in Berlin

Das Brandenburger Tor wurde 1788 von Preußenkönig Friedrich Wilhelm II. als Zeichen der Wertigkeit errichtet. Es wäre der neue, beeindruckende Einstiegspunkt nach Berlin.

 

Akropolis

Der Sandstein neoklassisches Design von Carl Gotthard wurde von der Akropolis von Athen inspiriert. Das Tor ist 26 Meter hoch, 65 Meter breit und hat 12 Säulen (6 pro Seite), jede 15 Meter hoch. Es hat fünf Durchgänge. Der mittlere war für die königliche Familie. Die beiden Passagen daneben für die Aristokratie. Und alle anderen Leute konnten nur die äußeren beiden benutzen.

 

Napoleon

Auf dem Brandenburger Tor wurde eine Statue namens “Quadriga” aufgestellt. Es zeigte die Göttin des Sieges auf einem von vier Pferden gezogenen Wagen. Aber 1806, als Napoleon und seine Große Armee nach Berlin einmarschierten, beschlagnahmten sie die Statue und nahmen sie mit nach Paris. Aber Napoleon, der sich mehr um den Untergang seines Reiches sorgte, schien alles darüber vergessen zu haben, da die Statue bis 1814 gelagert blieb. Bis dahin eroberten die Preußen Paris, brachten die Statue zurück nach Berlin und stellten sie auf das Brandenburger Tor. Aber diesmal, als Symbol für den Sieg Preußens über Frankreich, wurde der Statue ein eisernes Kreuz hinzugefügt.

 

Nazi-Deutschland

Am 30. Januar 1933 wurde Adolf Hitler Kanzler Deutschlands. Seine Nazi-Partei feierte dieses Ereignis mit einer Fackelparade durch Berlin. Tausende kamen, um zu jubeln und Hitler zu folgen, als er unter dem Brandenburger Tor zum Präsidentenpalast kam. Es wäre die erste von vielen Hitler-Nazi-Paraden, bei denen das Brandenburger Tor den Rahmen bilden würde. Die Bombenanschläge auf Berlin trafen das Brandenburger Tor gegen Kriegsende schwer, blieben aber stehen.

 

Teilung

Vor dem Bau der Berliner Mauer im Jahr 1961 war eine der letzten gemeinsamen Bemühungen von Ost- und West-Berlin, das Brandenburger Tor gemeinsam wiederherzustellen. Nach dem Mauerbau konnten es jedoch nur noch Ostberliner genießen.

 

Reißt diese Wand nieder!

Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, 1987, hielt Ronald Reagan’s seine berühmte Rede am Brandenburger Tor. Er sagte: “Generalsekretär Gorbatschow, wenn man Frieden sucht, wenn man Wohlstand für die Sowjetunion und Osteuropa will, wenn man Liberalisierung will: Kommt her zu diesem Tor! Herr Gorbatschow, öffnen Sie das Tor! Herr Gorbatschow, reißen Sie diese Mauer nieder!”

 

Wiedervereinigung

Als die Mauer im November 1989 fiel, öffnete das Brandenburger Tor einige Wochen später von Bundeskanzler Helmut Kohl und Ostpremier Hans Modrow. Über 100.000 Menschen kamen zu der Eröffnungsfeier. Heute symbolisiert das Brandenburger Tor das vereinte Berlin.

 

Feierlichkeiten

Das Brandenburger Tor ist das ganze Jahr über rund um die Uhr geöffnet, aber die festlichste Zeit zu besuchen ist die Silvesterveranstaltung. Live-Musik, atemberaubende Feuerwerksshow und über eine Million Besucher machen diese Veranstaltung zu etwas ganz Besonderem. Große Spiele der Fußballweltmeisterschaften werden oft auch auf Großleinwänden am Brandburger Tor gezeigt. Das Tor ist während des 10-tägigen Festival of Lights im Herbst immer spektakulär beleuchtet.

 

Gedenkfeiern

Neben den Festen ist das Brandenburger Tor auch ein Ort der Erinnerung. Mehr als 125.000 Menschen versammelten sich am Brandenburger Tor nach den Anschlägen 2016 auf einen Orlando Gay Club. Das Tor leuchtete in Regenbogenfarben, um die 49 Opfer zu ehren.

 

Berühmte Nachbarn

Das Brandenburger Tor befindet sich in guter Gesellschaft. So befinden sich beispielsweise die Kunstakademie, das Luxushotel Adlon sowie die französische und US-amerikanische Botschaft am Pariser Platz.

 

Das Brandburger Tor ist nur 15 Minuten mit dem Fahrrad vom Amstel House Hostel Berlin entfernt. Und unsere sympathischen Mitarbeiter erzählen dir gerne mehr darüber, was es am Brandenburger Tor zu sehen gibt. Schau hier nach der Verfügbarkeit und wir hoffen, dich bald zu sehen!